youtube

Schülerförderung, Stipendien für Schüler

Schülerförderung: Besondere Stipendien für Schüler

Schülerstipendium Informatik: Das QAware Schülerstipendium Informatik fördert gezielt informatikbegeisterte Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die im Raum München wohnen: Besuche Rookie Camps und weitere Workshops des Weiterbildungsprogramms QAcampus und gewinne als Teil des QAware Teams Einblicke in das Software Engineering. Dein/e persönliche/r Mentor/in unterstützt dich bei eigenen IT-Projekten und der Berufsorientierung. Mach das Schülerstipendium Informatik zum Life-Hack für deine Zukunft! Mehr Infos und Bewerbung: QAware Schülerstipendium.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1. Schülerförderung: Stipendien gibt es nicht nur für Studenten

Auch Schüler können jede Menge finanzielle Hilfe erwarten und diese ist oft nicht nur von guten Noten abhängig. Jedoch gilt: Ohne Fleiß kein Stipendium. Recherchiere gründlich und rufe bei den Stipendiengebern an.

  • Das Bildungsministerium (BMBF) stellt dir mit dem Stipendienlotsen eine umfassende Datenbank zur Verfügung. Der Stipendienlotse ist die zentrale Anlaufstelle für bundesweite und internationale Stipendien im privaten und öffentlichen Bereich. Die Datenbank gibt dir u.a. einen Überblick zu Schülerstipendien und hilft dir schnell und einfach bei der Suche nach einem passenden Stipendium anhand deiner Wunschkriterien.
  • Die Kreuzberger Kinderstiftung vergibt Teilstipendien („Bedürftigkeitsstipendien“) an Schüler*innen aus ganz Deutschland, die kein Gymnasium besuchen und ein Schuljahr im europäischen Ausland verbringen möchten. Die Höhe der Förderung ist abhängig von dem Familieneinkommen. Außerdem sollten die Eltern keinen akademischen Beruf ausüben und deine Motivation für den Auslandsaufenthalt überzeugen.
  • myStipendium.de hilft allen (angehenden) Studierenden bei der Suche nach einem Stipendium. Innerhalb weniger Minuten kann jeder Nutzer sein persönliches Profil anlegen und erhält damit kostenlos und vollautomatisch einen Überblick über alle Fördermöglichkeiten, die auf den eigenen Lebenslauf passen.

2. Schülerstipendien für Schüler aus bedürftigen Familien (Auswahl)

  • Reemtsma-Förderung: Das Reemtsma Begabtenförderungswerk vergibt Schülerstipendien (105 € pro Monat) an Schüler der Oberstufe – 11. und 12. Klasse, auch Juniorstudenten – deren Familien, aufgrund von geringen Einkommen, ihr Kind nicht oder nur sehr begrenzt unterstützen können.
  • Talent-im-Land: Das Projekt unterstützt Schüler aus Baden-Württemberg und Bayern, die auf dem Bildungsweg zum Abitur Hürden zu überwinden haben. Neben einem monatlichen Stipendium von 150 Euro gibt es noch persönliche Betreuung und ein umfangreiches Bildungsprogramm. Das Programm wird in Baden-Württemberg durchgeführt von der Baden-Württemberg Stiftung und der Josef Wund Stiftung, in Bayern vom bayerischen Staatministerium für Unterricht und Kultus. Als Bewerber für ein Schülerstipendium solltest du Schüler mindestens der Klassenstufe 7 sein, noch zwei Schuljahre zur Schule gehen, einen weiterführenden Schulabschluss anstreben und dich durch Begabung, Bildungsinteresse, Zielstrebigkeit und gesellschaftliches Engagement auszeichnen. Mehr Infos zu Baden-Württemberg zu Bayern findest du auf den Webseiten.
  • Grips-Stipendium: Junge Menschen sollen bei „grips gewinnt“ die Chance bekommen, ihre Begabungen zu entdecken und ihre Persönlichkeit zu entwickeln. Die Stipendiaten nehmen an einem umfangreichen Bildungsprogramm teil und erhalten, neben einer persönlichen Beratung, ein monatliches Schülerstipendium in Höhe von 150 Euro. Bewerben können sich Schüler ab der 7. Klasse aus einkommensschwachen Familien.

3. Schülerförderung: Für Schüler, die mehr wollen (Auswahl)

  • Arbeiterkind.de: Eine gemeinnützige Organisation, die insbesondere Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung dazu ermutigen möchte, als Erste in ihrer Familie zu studieren. Dabei unterstützen sie dich bei deinem Weg an die Hochschule und geben dir Infos und Tipps vom Studieneinstieg bis zum Studienabschluss und Berufseinstieg. Über 6.000 Ehrenamtliche engagieren sich bundesweit in 80 lokalen Gruppen. Wer Interesse daran hat, kann z.B. zu den Veranstaltungen gehen bzw. meldet sich direkt bei Arbeiterkind.de.
  • Der Studienkompass unterstützt Schüler ohne Akademiker-Eltern auf dem Weg zum Studium. Auch Schulen, Firmen und Städte bieten eigene Stipendien an. Einfach mal recherchieren und gezielt nachfragen.
  • Deutsche Schülerakademie: Besonders leistungsfähige und motivierte Schüler können am außerschulischen 16-tägigen Programm der Deutschen Schülerakademie in den Sommerferien teilnehmen. Die Schülerförderung besteht aus bis zu sechs Kursen mit Themen aus verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen. Die fachliche Arbeit in den Kursen wird durch zahlreiche kursübergreifende Angebote (z.B. Sport, Musik, Theater, Exkursionen, Vorträge) ergänzt.
  • Schülerkolleg International: Das Schülerkolleg International möchte dir als leistungsstarken und motivierten Schüler einen Überblick zum breitgefächerten Angebot internationaler Berufsfelder geben und damit in dir das Interesse für eine internationale Ausbildung wecken. Studentische Mentoren stehen dir beim Schülerkolleg mit ihrem Wissen zur Seite und geben ihre reichhaltigen Auslandserfahrungen an dich weiter. Somit schaffst du die ersten Voraussetzungen für eine spätere internationale Karriere.
  • Roland-Berger-Stiftung: Roland Berger Stiftung arbeitet eng mit begabten, lernwilligen Schüler aus einkommensschwachen Familien in zehn Lernbereichen zusammen. Jeder Schüler wird von einem Mentor individuell betreut.
  • Dornier-Stiftung: Dornier-Stiftung ermöglicht begabten und sozial engagierten Schüler den Internatsbesuch. Für die Schülerförderung solltest du nicht talentfrei sein und ein guten Zeugnis vorweisen können.
  • Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds: Die Förderung des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds unterstützt begabte Schüler auf ihrem Weg zum Abitur mit einem eigenen Bildungsprogramm sowie Mentoringprogramm. Gefördert wird die Schulausbildung zur Erlangung der Hochschulreife ab Klasse 10, in begründeten Fällen auch früher. Unterstützt werden die Schüler auch bei der Finanzierung besonderer Bildungsvorhaben.

4. START-Stiftung: Förderung herausragender Jugendlicher mit Migrationserfahrung

Die START-Stiftung vergibt Stipendien an herausragende Jugendliche mit Migrationserfahrung. START begleitet die Jugendlichen drei Jahre in ihrer persönlichen Entwicklung und bestärkt sie darin, unsere Gesellschaft aktiv mitzugestalten. Durch ein starkes Netzwerk, individuelle Betreuung, finanzielle Unterstützung sowie Veranstaltungen zu Themen wie interkulturelle Kompetenz, MINT und Politik werden ihre Potenziale gefördert. Zugleich werden die Jugendlichen zur Übernahme gesellschaftlichen Engagements ermutigt: Aus Talenten werden Macher!

Bewerben können sich herausragende Schüler mit Migrationserfahrung aller Schulformen, die selbst oder deren Mutter bzw. Vater nach Deutschland zugewandert sind. Sie müssen mind. 14 Jahre alt sein, bei Aufnahme in das Programm mind. die 9. Klasse besuchen und noch drei Jahre in einem deutschen Bundesland (außer Baden-Württemberg) zur Schule gehen. Weiterhin sollten sie unsere Gesellschaft aktiv mitgestalten und unsere Demokratie stärken wollen. Weitere Informationen unter start-stiftung.de.

5. Förderung High School Year, Schüleraustausch

Informationen zur Förderung vom Schulbesuch im Ausland.

Teile diese Seite